Unsere aktuellen Veranstaltungen - Schleswiger Stadtgeschichte

Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte e. V.
Direkt zum Seiteninhalt

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021
der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte e.V.
im Kirchenkreisamt, Norderdomstraße 15, Schleswig

Termin wird in der Tagespresse, per Newsletter und HIER bekanntgegeben!

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Ereignisse zur Vermeidung der Infektion mit dem Coronavirus können wir noch kein Datum der Jahreshauptversammlung nennen. Wir planen sie für den Herbst 2021 ein. Wir werden den genauen Termin rechtzeitig über die Tagespresse, auf dieser Homepage sowie in einem Newsletter informieren.

TAGESORDNUNG

1. Begrüßung durch die Pröpstin des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg
Johanna Lenz-Aude und den Vorsitzenden Klaus Nielsky
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2020
4. Begrüßung neuer Mitglieder
5. Berichte
a) Vorsitzender
b) Geschäftsführer
c) Redaktionsleiter
d) Schatzmeisterin
e) Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastung des Vorstandes
8. Veranstaltungsprogramm 2020/21
a) Exkursion Eiderstedt
b) Vorträge im Stadtmuseum Schleswig
9. Verschiedenes

Ergänzungswünsche zur Tagesordnung oder Anträge bitte ich spätestens 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung beim Vorsitzenden einzureichen. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung hält die Pröpstin des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg Frau Johanna Lenz-Aude einen Vortrag über Aufgaben und Zuständigkeit im Kirchenkreis.

Klaus Nielsky, Vorsitzender



Unsere Vortragsveranstaltungen finden vorerst in der Halle im Schleswiger Stadtmuseum jeweils um 19:00 Uhr statt.



Dienstag, 5. Mai 2020        Wir hoffen, Ihnen diese Veranstaltung demnächst anbieten zu können.

Bernd Nissen, Bollingstedt: Ulrich Graf von Brockdorff-Rantzau – Der Lebensweg eines Schleswigers von internationaler Bedeutung
Ende 1918 wurde Brockdorff-Rantzau gebeten, die auswärtige Politik der neuen Regierung in der Weimarer Republik zu übernehmen. Kein Geringerer als Reichspräsident Friedrich Ebert sagte: "Wir haben den besten von den alten Diplomaten zu unserem Außenminister gemacht."
Der Referent zeigt in seinem Vortrag auch bisher unveröffentlichte Bilder.
Die Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte in Kooperation mit dem Stadtmuseum Schleswig und dem Förderverein Stadtmuseum Schleswig e. V. findet am Dienstag, 5. Mai 2020 um 19:00 Uhr im Stadtmuseum Schleswig, Ausstellungshalle, Friedrichstraße 9, 24837 Schleswig, statt.
Parkplätze sind genügend auf dem EKZ Friedrichsberg vorhanden.

Eintritt: 2,00 € für Mitglieder der Gesellschaft, Nichtmitglieder 4,00 €



Dienstag, 19. Mai 2020         Wir hoffen, Ihnen diese Veranstaltung demnächst anbieten zu können.

Dr. Constanze Köster: Zwischen Amsterdam und Gottorf – Jürgen Ovens als Porträtist von Herzögen und Bürgeradel
Das Werk des Malers Jürgen Ovens (1623–1678) ist bestimmt von den beiden Polen Amsterdam und Schleswig-Holstein. Als Vermittler niederländischer Porträtkunst auf ihrem Höhepunkt stieg er schnell zum bevorzugten Maler der Gottorfer Herzöge auf, was ihm wiederum in den Niederlanden zu Erfolg verhalf. So begegnen uns unter seinen Auftraggebern klangvolle Namen wie Christian Albrecht oder Nicolaes Tulp. Der Vortrag geht der künstlerischen Entwicklung Ovens’ nach und stellt Bildnisse aus vier Jahrzehnten des „Goldenen Jahrhunderts“ bzw. der „Gottorfer Blütezeit“ vor.
Die Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte in Kooperation mit dem Stadtmuseum Schleswig und dem Förderverein Stadtmuseum Schleswig e. V. findet am Dienstag, 19. Mai 2020 um 19:00 Uhr im Stadtmuseum Schleswig, Ausstellungshalle, Friedrichstraße 9, 24837 Schleswig, statt.
Parkplätze sind genügend auf dem EKZ Friedrichsberg vorhanden.

Eintritt: 2,00 € für Mitglieder der Gesellschaft, Nichtmitglieder 4,00 €


Vorschau:

Dr. Deert Lafrenz, Eckernförde: Königshof, Kirche und Kloster im Schleswiger Rathaus – Bau- und Nutzungsgeschichte, Sanierung und Forschungsergebnisse
Für alle Veranstaltungen der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte gilt: Gäste, Freunde und Bekannte sind zur Teilnahme herzlich eingeladen!

Für alle Veranstaltungen der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte gilt: Gäste, Freunde und Bekannte sind zur Teilnahme herzlich eingeladen!





Zurück zum Seiteninhalt